Bossensteine – eine originelle Idee zur Fassadengestaltung

Bossensteine – eine originelle Idee zur Fassadengestaltung

Bossensteine – eine originelle Idee zur Fassadengestaltung. Bossenstein ist eine hervorragende Möglichkeit, um eine professionelle Endverarbeitung der Fassade von verschiedenen Arten von Gebäuden zu erstellen.

Bossensteine
Bossensteine

Bossenstein schafft eine originelle Fassade – die hochwertigsten Materialien und der Einsatz von modernster Technologie macht Bossenstein sehr populär und wird oft in der Gestaltung von Wohnhäusern und öffentlichen Gebäuden verwendet. Bossenprofile für Bossenwerk sind eine perfekte Lösung für das ungewöhnliche Aussehen des Gebäudes. Bossenstein wird auch die Kanten des Hauses vor Beschädigungen schützen.

Die Verwendung von Bossenprofilen für Bossenwerk garantiert perfekte Kanten der Styroporplatte. Die Verwendung von den Bossenprofilen gibt dem Raum die richtige Proportion. Herstellung der Rustizierung erhöht deutlich die visuelle Qualität des Gebäudes, veranstaltet den Gesamteindruck und verleiht der Fassade ein unverwechselbares, würdiges Aussehen.

In den letzten Jahren haben wir einen neuen Trend der Fassadendekoration gesehen, Architekten und Investoren verwenden die dekorative Rustizierung, die jedem Haus Eleganz und Stil verleiht. Bossenstein schmückt die Fassade, die bisher nur durch Fensterleisten aus Styropor und Gesimsen geschmückt war.

Fassadenstuck in verschiedenen Stilen

Wenn wir über Fassade nachdenken, der Visitenkarte des Hauses, sollen wir uns erinnern, dass die Stuckelemente nicht nur zu dem Stil des Gebäudes angepasst werden müssen, sondern auch unsere ästhetischen Vorlieben und Geschmäcker bezeugen.

Fassadenstuck aus Styropor erfüllt seine Aufgabe in der originellsten Arrangements. Dank der großen Auswahl an dekorativen Elementen, wie Zierleisten, Gesimse, Schlusssteine, Kragsteine oder Säulen. Unabhängig davon, ob unser Haus in einem traditionellen Stil eingerichtet ist, im Palaststil, Rustikal oder Minimalismus, Stuck betont seine Einzigartigkeit und gibt dem Haus einen einzigartigen Charakter.

Außenstuck in viktorianischer Architektur

Außenstuck – Dieser Architekturtrend stammt aus der Herrschaft der britischen Königin Victoria (1837-1901). Der Beginn der Massenproduktion führte zur Verfügbarkeit von bisher nicht verfügbaren Baustoffen – Außenstuck.

Zu den charakteristischen Elementen dieses Stils gehört die Verwendung von Erker, Vorsprünge, Vordächer, Geländer und hohe Aufmerksamkeit zu dekorativen Elementen : Stuckelemente, insbesondere Gesimse, Elemente aus getöntem Glas in den Fenstern und hohe Türmen.

Die Fassade war mit dekorativen Elementen aus Stein, Ziegel oder Terrakotta geschmückt.